Laos

Land der Millionen Elefanten

Laos

Die Demokratische Republik Laos ist der einzige Binnenstaat in Südostasien – er wird umgrenzt von den Ländern Myanmar, China, Vietnam und Kambodscha und Thailand. Mit einer Fläche von etwa 240.000 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von etwas mehr als 6 Millionen Menschen ist es das am dünnsten besiedelte Land in Südostasien und auch eines der ärmsten.


Laos ist bisher von den großen Touristenströmen verschont, was unter anderem an der schwachen Infrastruktur des Landes liegt. Der wirtschaftliche Scherpunkt ist die Landwirtschaft – Laos ist ein Agrarstaat. Es sind vor allem die Schwemmebenen des Mekong, der auf fast 2000 Kilometern auf laotischem Gebiet liegt, sowie das Bolaven-Plateau mit seinen Tee- und Kaffeeplantagen, das bewirtschaftet wird.

Topographisch lässt sich Laos zum einen in eine von Norden nach Süden verlaufende Bergwelt, die einen Großteil der Landesfläche einnimmt, und einer Ebene entlang der Südwestgrenze und rund um die Hauptstadt Vientiane, die mit etwa 600.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes ist, unterteilen. Der bergige Norden und Osten mit Gipfel bis über 2800 Metern Höhe wird kaum bewohnt, ist jedoch für Trekkingliebhaber ein beliebtes Reiseziel. Die kleine Stadt Luang Prabang gibt einen Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes und sollte auf einer Laos Reise nicht fehlen. Der schmale Süden bietet für Naturliebhaber interessante Sehenswürdigkeiten. Der Mekong bildet hier die bekannten 4000 Inseln, lässt einige imposante Wasserfälle entstehen und ist Heimat der seltenen Irrawaddy Delfine.

Individuelle Rundreisen in Laos
Individuelle Laos Rundreisen mit Spezialisten planen und buchen
Reisfeld in Laos
All die pittoresken Reisfelder, die grünen Täler und die freundlichen Bewohner von Laos.

Reisezeit & Klima

Die beste Reisezeit für Laos ist zwischen November und April. Das Klima ist tropisch und wird stark vom Monsum beeinflusst. In Laos kann es durch die Höhenunterschiede zu großen Temeraturschwankungen kommen. Von Mai bis Oktober herrscht der Südwestmonsun, der starke Niederschläge und eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich bringt.

Visum & Einreisebestimmungen

Für deutsche Staatsangehörige: Ein Visum für Laos erhalten Sie problemlos bei der Einreise - auf dem Landweg am Grenzübergang oder am Flughafen, wenn Sie mit dem Flugzeug einreisen - (Visa on Arrival). Dieses ist 30 Tage gültig und gilt für eine Einreise. Sie benötigen dazu 2 Passfotos und ca. 25 USD. Ebenfalls ist ein Reisepass erforderlich, welcher noch mindestens 6 Monate bei der Abreise gültig sein muss.

Von Deutschland aus können Sie das Visum auch bei der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin (Tel.: +49 30 89060647) vorab beantragen.

Impfungen & Gesundheit

Bei direkter Einreise aus Deutschland nach Laos sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Reisenden die aus einem Gelbfieber-Epidemie-Gebiet kommen, wird eine gültige Impfung verlangt.

Standardimpfungen (werden grundsätzlich empfohlen):

Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Mumps, Masern, Röteln und Influenza.

Als Reiseimpfung wird eine Immunisierung gegen  Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Encephalitis empfohlen. Kontaktieren Sie hierfür ein renommiertes Zentrum für Reisemedizin.

 

Dengue-Fieber:

Denguefieber ist in Laos sehr verbreitet. Das Dengue-Virus wird von der tagaktiven Stechmücke Stegomyia aegypti (auch Gelbfiebermücke) übertragen. Ein Übertragungsrisiko ist besonders während der Regenzeit gegeben. Es sind einige Einzelfälle mit Todesfolge bekannt.

Bislang gibt es gegen Dengue keine Impfung. Die medizinische Behandlung beschränkt sich auf die Linderung der Beschwerden. Mückenschutz (tagsüber) ist die einzig wahre Vorsorgemaßnahme.

 

Malaria:

Malaria tritt in Laos das ganze Jahr über auf, gehäuft jedoch während und kurz nach der Regenzeit. Frequentierte Städte, wie Vientiane, gelten als malariafrei.

Die Übertragung von Malaria erfolgt durch den Stich von den nachtaktiven Anopheles-Mücken. Malaria tropica (sehr gefährlich und betrifft ca. 96% der Fälle in Laos), führt bei Nichtbehandlung häufig zum Tode. Die Inkubationszeit beträgt im Durchschnitt 12 Stunden.

Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Stich der Anopheles-Mücke ausbrechen. Es wird empfohlen, beim Auftreten von Fieber, SOFORT seinen Arzt auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet hinzuweisen.

 

Malariaprophylaxe:

Je nach Resemotiv (Reiseroute & Reisetyp), wird empfohlen, ein Notfallmedikament (verschreibungspflichtig) mit in den Rucksack zu packen.

Geeignet für eine Notfall-Selbstbehandlung vor Ort:

Malarone®, Doxycyclin, Riamet®)

 

Bitte kontaktieren Sie unbedingt Ihren Hausarzt oder einen erfahrenen Reisemediziner, um über die Auswahl eines passenden Medikamentes sowie evtl. Nebenwirkungen zu besprechen.

 

Risiken begrenzen:

  1. Lange (helle) Kleidung tragen.
  2. Tragen Sie mehrmals Mückenschutzmittel auf alle freien Körperstellen auf (24 std.)
  3. Schlafen Sie nachts unter einem Moskitonetz.

Menschen & Religion

Die Bevölkerung in Laos besteht aus nur ca. 6 Millionen Menschen. Man kann sie in vier ethnische Hauptgruppen unterteilt: Tái Lao 66%, Mon-Khmer 23%, Sino-Tibeter 7% und Tibeto-birmanisch 2,7%. Höchstwahrscheinlich ist die Tierwelt dichtbesiedelter, was äußerst sympathisch ist. Der Buddhismus ist die größte Religion in Laos, die Staatsform besteht aus einer Volksrepublik.

Zahlungsmöglichkeiten

Die Landeswährung heißt Kip. 1 EUR = ca. 11000 LAK. Mit Thailändische Baht kann man auch überall zahlen, da die Laoten wissen, dass die meisten Urlauber über Thailand einreisen. Kreditkarten werden selten gern gesehen.

Gut zu wissen

  • Die traditionelle Grußform ist der Nop. Die Handflächen werden wie bei einem Gebet vor der Brust aneinandergelegt. 
  • Laos gilt als ein sicheres Reiseziel für allein reisende Frauen. Als Frau sollte man jedoch auf die Bekleidungssitten achten. 
  • Der Kopf ist heilig und sollte vor allem bei Kindern nie berührt werden.
  • Sobald Häuser und Tempel betreten werden, sind vorher immer die Schuhe auszuziehen.
Luang Prabang in Laos
Die verschlafene Stadt - Luang Prabang